Home

Jugendschutz alkohol bern

Wissenschaftsbasiertes Konzept zur ultimativen Suchtbefreiung für Selbstzahler in 7 Tagen. Buchen Sie ein kostenloses Beratungsgespräch um diskret Ihr Problem zu besprechen Bewertungen, Bilder und Reisetipps. Weltweit die besten Angebote

Der neue Alkoholentzug - Einzelbehandlung & Coachin

Bern - Sonderangebote an Agoda

Sucht hat viele Gesichter: Sie kann sich durch den Konsum von Alkohol, Tabak und weiteren psychoaktiven Substanzen wie Cannabis oder Kokain entwickeln. Auch ein bestimmtes Verhalten kann in eine Abhängigkeit mit allen gesundheitlichen Folgen münden. Wir sprechen hier von Verhaltens- oder substanzungebundenen Süchten (4) 1 Alkoholhaltige Süßgetränke im Sinne des § 1 Abs. 2 und 3 des Alkopopsteuergesetzes dürfen gewerbsmäßig nur mit dem Hinweis Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten, § 9 Jugendschutzgesetz in den Verkehr gebracht werden. 2 Dieser Hinweis ist auf der Fertigpackung in der gleichen Schriftart und in der gleichen Größe und Farbe wie die Marken- oder Phantasienamen oder, soweit nicht vorhanden, wie die Verkehrsbezeichnung zu halten und bei Flaschen auf dem Frontetikett anzubringen Das Jugendschutzgesetz zum Thema Alkohol besagt, dass Alkohol bei Jugendlichen erst ab einem Alter von 16 Jahren erlaubt ist. Eine Ausnahme kann gemacht werden, wenn sich junge Menschen in Begleitung ihrer Eltern befinden. In einem solchen Fall dürfen sie auch mit 14 Jahren bereits Bier, Sekt oder Wein konsumieren Noch immer gelangen Jugendliche an Alkohol- und Tabakprodukte. Auch im Jahr 2018 führte das Blaue Kreuz im Kanton Bern Testkäufe durch. Die Verkaufsquote lag insgesamt bei 28,2%. An Orten, wo erstmals getestet wurde, erhielten die Testkäuferinnen und Testkäufer überdurchschnittlich viele Alkohol- und Tabakprodukte. Vielerorts ist das Verkaufspersonal sensibilisiert und der Jugendschutz. Alle Personen - ausgenommen Eltern - machen sich strafbar, wenn sie Kindern oder Jugendlichen Alkohol und Tabak weitergeben. Im Kanton Bern gelten für den Verkauf und die Abgabe von Alkohol und Tabak folgende Altersbeschränkungen: Kompetentes Service- und Verkaufspersona

Es darf kein Alkohol an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verkauft oder ausgeschenkt werden. Bier und Wein dürfen nur an über 16-Jährige verkauft oder ausgeschenkt werden. Spirituosen, Aperitife und Alcopops dürfen nur an über 18-Jährige verkauft oder ausgeschenkt werden Trotz Ausweiskontrollen können Minderjährige in Bern und Solothurn Alkohol kaufen, wie Testkäufe zeigen. Die Verkäufer verrechnen sich beim Alter Die wichtigsten Fakten zum Thema Jugendschutzgesetz & Alkohol: Abgabe von Alkohol an Jugendliche, spezifische Regelungen für Fahranfänger und vieles mehr

Wenn Sie Schwierigkeiten im Umgang mit Alkohol haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und informieren Sie sich über unser Beratungsangebot. Wir unterstützen Sie dabei, Rückfälle zu vermeiden, den Alkoholkonsum zu reduzieren oder alkoholfrei zu leben. Wir begleiten Sie beim ambulanten Alkoholentzug und bei der Aufrechterhaltung der Abstinenz. Zudem beraten wir Sie im Rahmen des Entzugs des. Jugendschutz sowie verbindliche Regeln im Umgang mit Alkohol, Tabak und Cannabis sollen überall dort umgesetzt werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten. Es ist somit ein Thema in der Familie, im öffentlichen Raum, in Schulen, Sportvereinen, Freizeitorganisationen und Heimen. Dabei beraten und begleiten wir Sie gerne - kontaktieren Sie uns. Die Website zum Thema Jugendschutz im. Jugendschutz. Alkohol- und Tabakprävention ist keine Frage des Goodwills, sondern Teil gesetzlicher Bestimmungen. Hier die wichtigsten Jugendschutzvorschriften in Kürze: Verkauf von Bier und Wein ab 16 Jahren, Verkauf von Spirituosen und Tabak ab 18 Jahre; Alterüberprüfung durch Ausweiskontrolle (Pass, ID, Führerausweis) Warnhinweisschilder gut sichtbar beim Verkaufspunkt anbringen; Kein. Gesetze zum Jugendschutz Die Jugendschutzbestimmungen sind klar: Vergorene Alkoholika dürfen nicht an Jugendliche unter 16 Jahren abgegeben werden. Gebrannte Alkoholika - auch in Form von Mischgetränken - dürfen nicht an Jugendliche unter 18 Jahren abgegeben werden. Viele Kantone kennen Altersvorgaben auch für den Verkauf von Tabakwaren Stadt Bern Direktion für Sicherheit Umwelt und Energie Polizeiinspektorat Orts- und Gewerbepolizei Predigergasse 5 Postfach 3000 Bern 7 Telefon 031 321 52 63 Fax 031 321 52 29 gewerbepolizei@bern.ch www.bern.ch Merkblatt Einhaltung der Alkohol- und Tabakabgabebestimmungen Alkohol- u. Tabakprävention ist keine Frage des Goodwills, sondern Teil gesetzlicher Bestimmungen Übersicht.

Bereits letztes Jahr engagierte sich die Einwohnergemeinde Münsingen für den Jugendschutz und gab Alkohol- und Tabaktestkäufe beim Blauen Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg in Auftrag, wie dieses mitteilt. Zehn Betriebe wurden damals im Mai getestet. Darunter Restaurants, Detailhandelsgeschäfte und Kioske Der Jugendschutz sagt Folgendes aus: Es darf kein Alkohol an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verkauft oder ausgeschenkt werden. Bier und Wein dürfen nur an über 16-Jährige verkauft oder ausgeschenkt werden Für den Jugendschutz: Das Gesetz verbietet den Verkauf von Wein, Bier und Apfelwein an unter 16- Jä eg i rh Spirituosen, Aperitifs und Alcopops an unter 18- Jä eg i rh Zur Verfügung gestellt von: Gemeinsam für den Jugendschutz! SFA Pink D def.indd 1 03.07.13 15:0 Wir bieten im Kanton Bern ein ganzheitliches Jugendschutz-Angebot in den Bereichen Information, Unterstützung und Überprüfung an. Bei Fragen, für Informationen oder für Hilfe rund um das Thema Jugendschutz sind wir gerne für Sie da. Besuchen Sie unsere Website www.jugendschutzbern.ch oder melden Sie sich bei uns via Telefon oder E-Mail Gemäss Art. 4 GGG können Bewilligungen mit Bedingungen und Auflagen versehen werden (Bsp: Jugendschutz bei Alkoholabgabe). Mit dem Jugendschutzkonzept soll demnach aufgezeigt werden, wie die Alkoholabgabebestimmungen beim Verkauf von alkoholischen Getränken durchgesetzt werden sollen

Jugendschutz Bern: Hom

  1. Kantone und Verkaufsstellen dürfen auch strengere Regeln anwenden - so werden beispielsweise im Tessin oder in einigen Warenhäusern gar keine alkoholischen Getränke an unter 18-Jährige verkauft. Das Verkaufspersonal spielt beim Jugendschutz eine zentrale Rolle
  2. GastroSuisse unterstützt diesen Jugendschutz und bietet seinen Mitgliedern gratis Hilfsmittel wie Hinweisplakate und Alterstabellen an. Mit der praktischen Jahrgangstabelle im Kreditkartenformat wissen die Servicemitarbeitenden schnell und einfach, ab welchem Alter jemand Alkohol bestellen darf und welche Getränke ausgeschenkt werden dürfen
  3. destens verdoppelt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind 2005 rund 19.400 Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren mit der Diagnose akute Alkoholintoxikation stationär im Krankenhaus behandelt worden

Herzlich willkommen auf der Website von Jugendschutz Bern! Auf dieser Website bieten wir folgende Informationen und Leistungen im Bereich Jugendschutz zu Alkohol und. Wenn widerrechtlich Alkohol an Jugendliche abgegeben wird, sind davon konkret die Mitarbeitenden im Verkauf oder im Service betroffen, die im direkten Kontakt zu den Kunden stehen. Auch der/die Verantwortliche eines Unternehmens. Was stellt Alkohol mit mir an? Power-Infos für Kids

Jugendschutz Bern: Testkäuf

Herzlich Willkommen auf der Jugendschutzplattform der Kantone Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Uri, Zug und Luzern. Wir informieren und beraten Sie zum Thema Jugendschutz im Bereich Alkohol. Gerne unterstützen wir Sie als Veranstaltende, Gastrobetrieb oder Detailhandel bei der Planung und Umsetzung der Jugendschutzbestimmungen Mediothek Bern alle Medienarten DVD alle Zielgruppen Erwachsene Inhalt . Die DVD richtet sich an das Personal im Service und Detailhandel sowie an Vereinsmitglieder, die Alkohol abgeben. Sie wird ergänzend im Rahmen von Schulungen zum Thema Alkoholabgabe an Jugendliche eingesetzt. Szene 1: Eine Gruppe Jugendliche möchte Alkohol im Supermarkt einkaufen, niemand hat einen Ausweis dabei. (1:47.

Bötzingen | Wettbewerb Kommunale Suchtprävention

Jugendschutz Bern: Rechtliche Bestimmunge

  1. Es will damit den Vorurteilen gegenüber alkoholfreien Alternativen entgegenwirken und aufzeigen, dass Bier ohne Alkohol ebenfalls schmeckt. Die Teilnahme ist kostenlos und Personen über 16 Jahren vorbehalten. Medienmitteilung als PDF. Bei Rückfragen. Micha Suter Leiter Jugendschutz 031 398 14 56 micha.suter@suchtpraevention.org. Eliane Krättl
  2. Seine Organisation führt im Kanton Bern die offiziellen Testkäufe durch. Und der nimmt als erster Kanton auch Sportveranstaltungen konsequent unter die Lupe. Eine Auswertung, die Blick.ch exklusiv vorliegt, zeigt: Beim Schwingen saufen selbst die Kleinen ungehundert. In über 70 Prozent der Fälle haben die jungen Tester ohne Nachfrage Alkohol bekommen. Schwinger wollen ausmisten «Wir haben.
  3. 1 Die Abgabe von alkoholhaltigen Getränken an Betrunke- ne, Psychischkranke, Alkohol- oder Drogenabhängige ist verboten. 2 Die Abgabe von gebrannten Wassern an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. 3 Der Ausschank alkoholhaltiger Getränke an Jugendliche unter 16 Jahren ist verboten
  4. Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg, Fachstelle für Suchtprävention, Freiburgstrasse 119, 3008 Bern, Tel. 031 398 14 50, E-Mai
Immer noch jeder fünfte Testverkauf von Minderjährigen

Alkohol & Drogen - Startseite - Kantonspolizei Bern

Merkblatt Einhaltung der Alkohol- und Tabakabgabebestimmungen (Jugendschutz) 3000 Bern 22 031 330 88 88 info@gastrobern.ch Öffnungszeiten. Beliebte Seiten. Weiterbildung à la carte Wirtekurs + G1 Gastro-Betriebsleiterseminar mit eidg. FA G2 Coronavirus BärnerChanneBernois Verband GastroBern . Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum Datenschutz. website by weserve. Besondere Auflagen im Bereich Jugendschutz Kt. Regel-ung Abgabe-verbot <16/18, 18/18: Bier, Wein / Spiritu-ose Jugendschutz-bestimmungen beim Besuch von Gastgewerbe-betrieben . andere Möglich-keit zur Einschränkung von Alkohol-abgabe. AG: Ja: 16/18 : AI: Ja: 16/18 <15 J: ab 20 Uhr Besuch nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten: Verbot. Zurück Zurück zu Prävention und Jugendschutz. Alkoholzehntel; Berichte der Kantone selected; Wissenswertes; Context sidebar . Berichte der einzelnen Kantone. Detaillierte Informationen aus den einzelnen Kantonen finden Sie, wenn Sie in der Karte auf den gewünschten Kanton klicken oder weiter unten das entsprechende PDF auswählen. Kantone Bericht erfassen Ältere Versionen Kantone. Zürich. Die Stadt Bern, SBB RailCity und die Geschäfte Coop, Drinks of the World und Aperto24 lancieren eine Kampagne mit dem Motto besser er-LEBEN - Bahnhof Bern, welche eine konsequente Umsetzung der Jugendschutzbestimmungen beim Verkauf von Alkohol und Tabak zum Ziel hat und einen verantwortungsvolleren Umgang mit Alkohol propagiert Regelungen im Strassenverkehr im Zusammenhang mit Alkohol werden im Strassenverkehrsgesetz (SVG) geregelt. Art. 15d bezieht sich auf die Abklärung der Fahreignung, Art. 16a bis 16c auf die Verwarnung oder den Führerausweisentzug, Art. 31 auf das Beherrschen des Fahrzeuges, Art 55 auf die Fahrunfähigkeit und Art. 91 auf das Missachten des Verbotes unter Alkoholeinfluss zu fahren

Jugendschutz in der Schweiz - Wikipedi

Beratung: Fachstelle für Alkohol- und Suchtprobleme, Bern Wir bieten ganzheitliche, individuelle Alkohol- und Suchtberatung an und fördern die Eigenverantwortung und Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen Im Kanton Bern werden Verkaufsstellen, die bei einem solchen Alkohol- oder Tabak-Testkauf von Jugendlichen durchfallen, verwaltungsrechtlich belangt. Zuerst erhalten sie eine Verwarnung, im.. Rund jeder vierte Jugendliche (23.9 %) zwischen 15 und 19 Jahren gibt an, mindestens 1x pro Monat zu viel Alkohol zu konsumieren (punktuell risikoreicher Konsum). Bei den 20 bis 34-Jährigen sind es 24.5 %. Der Alkoholkonsum findet in diesen beiden Altersgruppen vor allem am Wochenende statt Kein Alkohol, auch kein Bier für Jugendliche unter 16 Jahren (Symbolbild/Keystone) Jugendlichen unter 16 Jahren darf man keine alkoholischen ­Getränke verkaufen, und für «gebrannte Wasser» gilt die.. Bern, 13.04.2011 - Trotz Anstrengungen wird das Abgabeverbot von Alkohol an Jugendliche unter 16 bzw. unter 18 Jahren noch nicht vollständig umgesetzt. Deshalb soll die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitenden in Verkauf und Service weiter verbessert werden. In enger, erfolgreicher Zusammenarbeit haben Bund und Privatwirtschaft standardisierte Aus- und Weiterbildungsmodule erarbeitet. Mit.

Verstösse gegen Jugendschutz gehen weiter zurück | BernerHotel am steinplatz

Plakat für den Jugendschutz (Alkohol) - Sucht Schwei

Jugendschutz und Alkohol in der Schweiz Steuern, Kontrollen, Werbe- und Handelsvorschriften als effektive Massnahmen* Renate HEER** Zusammenfassung Der Artikel gibt eine Übersicht über die gesetzlichen Kontrollmassnahmen zum Alkoholkonsum in der Schweiz unter besonderer Berücksichtigung des Jugendschutzes. Die Besteuerung alkoholischer Getränke, die gesetzlichen Altersgrenzen für Abgabe. Jugendliche dürfen sich im Kanton Bern auch weiterhin nachts draussen aufhalten. Der Grosse Rat hat einen Vorstoss für eine Sperrstunde ab 22 Uhr für unter 16-Jährige als unverhältnismässig. Die Bestimmungen zum Jugendschutz sind im Alkohol- und Lebensmittelgesetz verankert. Die Abgabe von Spirituosen an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten sowie die Abgabe von Wein und Bier an Kinder unter 16 Jahren

Video: Jugendschutz Bern: Materialien bestelle

Suchtberatung Berner Gesundhei

  1. Jugendschutzgesetz alkohol pdf. Inklusive Fachbuch-Schnellsuche.Jetzt versandkostenfrei bestellen Präzise und einfache Suche nach Millionen von B2B-Produkten & Dienstleistungen JUGENDSCHUTZGESETZ (Auszüge) Seite 2/4 § 1 Begriffsbestimmungen Im Sinne dieses Gesetzes 1. sind Kinder Personen, die noch nicht 14 Jahre alt sind, 2. sind Jugendliche Personen, die 14, aber noch nicht 18 Jahre alt.
  2. Das Blaue Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg. Wir sind eine Fachorganisation für Suchtfragen. Die vielfältigen Angebote in den Geschäftsfeldern Suchtprävention, Beratung und Integration setzen rund 70 Mitarbeitende sowie ca. 350 Freiwillige an 13 Standorten um
  3. Zum dritten Mal findet die Jugendschutzschulung «Fit für den Verkauf von Alkohol?» im Berner Eventlokal Bierhübeli statt. Dabei werden Bar- und Servicepersonen von Mitarbeiten-den des Blauen Kreuzes Bern-Solothurn-Freiburg zum Thema Alkoholausschank geschult und sensibilisiert
  4. Gesetzlicher Jugendschutz. Der gesetzliche Jugendschutz soll in erster Linie den Zugang von Kindern und Jugendlichen zu Suchmitteln verhindern. Im Zentrum steht das Abgabeverbot von Suchtmitteln an Minderjährige. Bei legalen Suchtmitteln wie Alkohol und Tabak wird dazu ein Mindestalter festgelegt. Weitere wirksame gesetzliche Massnahmen sind.
  5. Donnerstag, 23. Mai 2019, Stade de Suisse, Bern Ich leite den Workshop 2: Let's talk about porn! Pornografie im Netz und Kinder-/ Jugendschutz: Wie geht das? Aktuell: Das Präventionsprogramm Freelance für die Sekundarstufe I zu den Themenbereichen Tabak-Alkohol-Cannabis und Digitale Medien enthält neu das Unterrichtsmodul Pornografie.
  6. Die Abgabe von Alkohol an Jugendliche ist gesetzlich geregelt. Wer gegen die Vorschriften verstösst, macht sich strafbar. Wer gegen die Vorschriften verstösst, macht sich strafbar. Um das Verkaufspersonal bei seiner Präventionsaufgabe zu unterstützen, stellt die Eidgenössische Zollverwaltung verschiedene Instrumente zur Verfügung (siehe auch Ausbildung von Verkaufspersonal und Testkäufe )

Der Schweizer Jugendschutz warnt nun vor Risiken vor alkoholfreiem Bier. Er rät Autofahrern und Schwangeren vom Konsum ab. Seit Jahren werben Brauereien vorsichtig für ihre Getränke. So fehlt bei vielen Bierwerbungen der Hinweis nicht, dass man mit Verstand konsumieren soll. Ebenfalls beliebt: Werbung für die alkoholfreie Variante. Das macht aktuell etwa Feldschlösschen. Deshalb meldet. 3013 Bern. Tel. 031 331 20 50 info@kings-kebap.ch. Jugendschutz. Wir verkaufen keine Zigaretten und Biere an unter 16-jährige. Wir verkaufen keinen Wein, Schaumwein und Alkohol an unter 18-Jährige. KONTAKT. KINGS KEBAB Breitenrainstrasse 44 3013 Bern Tel. 031 331 20 50 info@kings-kebap.ch. KATEGORIEN . Info; Pizza; Kebap & Grill; Pide & Lahmacun; Vegi; Salat; Drinks; HIER SIND WIR.

§ 9 JuSchG Alkoholische Getränke - dejure

  1. Der Jugendschutz im Bereich Kino wird durch Kantone geregelt. Gewisse Kantone kennen keine Regelung (z.B. Bern), andere hingegen führen sehr aufwendige Verfahren zur Festsetzung des Zutrittsalters (z.B. Waadt) durch. Sämtliche Altersabstufungen von 3 bis 18 Jahren kommen in der Praxis vor
  2. Jugendschutz 04.02.2013, 11:13 Kanton und Blaues Kreuz halten an Alkoholtestkäufen fest. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) des Kantons Bern sowie das bernische Blaue Kreuz stehen wegen ihrer
  3. Jugendschutz Neue App erspart die Rechnerei beim Alkoholverkauf November 2020 Alkoholverkauf | Alkohol | Jugendschutz. zurück zur Übersicht. Anzeige. Aus dem Ressort Aktualisiert. Corona-Massnahme Kanton Bern schliesst Restaurants neu schon um 21 Uhr. Der Kanton Bern verschärft die Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus weiter: Restaurants müssen ab Montag bereits um 21 Uhr schliessen.
  4. Alkohol- und Tabaktestkäufe zeigen Wirkung Bei Testkäufen im Kanton Bern kamen Jugendliche in 107 von 379 Fällen an Alkohol oder Tabak. Die Quote liegt etwas unter der letztjährigen
  5. HDE-Info: Jugendschutz und Alkohol Hinweise für die Praxis, insbesondere zu § 9 Jugendschutzgesetz (Stand: 31. März 2006) Die Anwendung der Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) gewinnt im Einzelhandel eine besondere Bedeutung. Der HDE bekennt sich zu der Verantwortung, die dem Einzelhandel in dieser Frage zukommt. Allerdings bestehen in der Praxis nach wie vor gelegentlich
  6. 17.02.2020. express.de Besuch vom Alkohol-Tribunal Karneval kann für Bonner Jugendliche peinlich enden. Der Countdown für Weiberfastnacht läuft langsam runter, damit drängen sich schon bald auch wieder torkelnde Einhörner, lallende Cowboys und grölende SWAT-Teams ins Bonner Stadtbild
  7. Bei Testkäufen im Kanton Bern kamen Jugendliche in 107 von 379 Fällen an Alkohol oder Tabak. Die Quote liegt etwas unter der letztjährigen. Die Quote liegt etwas unter der letztjährigen. 10.01.

Was sieht das Jugendschutzgesetz bei Alkoholkonsum vor

BERN - Schweizer Jugendliche greifen immer noch ausgiebig zu Flasche und Zigarette: Laut einer Studie blieb der Konsum von Alkohol, Tabak und Cannabis unter den 15-jährigen Schülerinnen und.

Blaues Kreuz Bern, Fachstelle für Suchtprävention - Shop

Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern . Spitalamt / Abteilung Gesundheitsförderung und Sucht Rathausgasse 1 Postfach 3000 Bern 8. Tel. +41 31 633 78 84 Kontakt per E-Mail Kontaktformula Sucht Schweiz ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit dem Auftrag, Probleme zu verhindern oder zu vermindern, die durch Suchtmittelkonsum oder anderes Suchtverhalten entstehen. Dadurch leistet Sucht Schweiz einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Gesundheit, insbesondere von gefährdeten Bevölkerungsgruppen. Als nationales Kompetenzzentrum ist Sucht Schweiz in der Prävention. Aktuelle Magazine über Jugendschutz lesen und zahlreiche weitere Magazine auf Yumpu.com entdecke An Jugendliche unter 16 Jahren dürfen kein Alkohol und keine Tabakwaren verkauft werden. Zudem ist der Verkauf von Spirituosen, Aperitifs und Alcopops an unter 18-Jährige verboten. Die durchgeführten Alkoholtestkäufe zeigen Wirkung und die Verkaufsstellen, welche gegen den Jugendschutz verstossen, werden immer weniger. Die regelmässig durchgeführten Testkäufe tragen zu diesem. Durch verstärkte Alkohol- und Drogenkontrollen im Straßenverkehr, Kontrolle der Einhaltung des Jugendschutzes in Lokalen, Discos, auf Veranstaltungen, Festen, etc. wird eine punktuelle Einwirkung auf das Fahrverhalten Jugendlicher erreicht (z.B. sinkt die Zahl alkoholbedingter Unfälle mit Todesfolge). Kontextuelle Arbei

Jugendarbeitsschutz - Informationen für Jugendliche bis 18 Jahre (PDF, 587 kB, 06.03.2015) Diese Publikation können Sie direkt beim BBL bestellen Letzte Änderung 20.10.201 Bern 2010 Rekrutierung der Jugendlichen Für Anwerbung schriftliche Information an Jugendliche zu den Alkoholtestkäufen, Einver-ständniserklärung, Informationsveranstaltung, Entgelt, Verhaltensweisen während des Alkohol-testkaufs usw. Schulung (Informationsanlass) • Ausbildung durch Aufzeigen der nötige

International Blue Cross (IBC) hat den Auftrag, Menschen vor Alkohol- und Drogenbedingten Schäden zu schützen. Als Nichtregierungsorganisation vereinen wir rund 40 unabhängige nationale Organisationen in 37 Ländern unter unserem Dach. Das ermöglicht es uns, weltweit für den Schutz der am meisten gefährdeten Menschen einzutreten und ihnen eine bessere Perspektive zu bieten Egal ob es um Alkohol, Tabak, illegale Drogen, ums Gamen oder Shoppen geht: Die Auseinandersetzung mit Fragen wie «Was tut mir gut?» oder «Was ist noch gesund?» ist in jedem Alter wichtig. In der Schule können Kinder und Jugendliche über diese Themen diskutieren und sich austauschen Bern Jugendschutzkonzept Alkohol und Tabak Konzept zur Einhaltung der Alkohol- und Tabakabgabebestimmungen an Sportveranstaltungen Gesetzliche Grundlage Alkohol Eidgenössisches Alkoholgesetz Das Alkoholgesetz gilt in der ganzen Schweiz. Es untersagt in Artikel 41 den Verkauf im Laden sowie den Ausschank von gebrannten Wassern an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Gemeint sind Spirituosen. Jugendschutz - Mit Mass und Vernunft geniessen. Bier, Wein und Spirituosen sind Genussmittel und sollen mit Mass und Vernunft konsumiert werden. Wir legen Wert darauf, dass Jugendliche einen gemässigten Umgang mit Alkohol praktizieren. Das gesetzliche Mindestalter hält unser Verkaufspersonal mit Ausweiskontrollen strikt ein - die Regeln. Alkohol- und Tabaktestkäufe zeigen auf, wo Verbesserungsbedarf bei der Umsetzung des Jugendschutzes besteht. Schulungen befähigen das Verkaufspersonal, die gesetzlichen Bestimmungen im Verkaufsalltag konsequent umzusetzen. Das Jugendschutzlabel kennzeichnet jene Betriebe, die freiwillig weiter gehen, als das Gesetz verlangt

Aktuell - Blaues Kreuz Bern, Fachstelle für Suchtpräventio

Weniger Alkohol an Jugendliche verkauft BERN - Die Alkoholverkäufe an Jugendliche gehen wegen der zunehmenden Testkäufe zurück. Noch immer erhält aber ein gutes Drittel der Testkäufer in den. Ambulante Suchthilfe im Kanton Bern; Beratung von Jugendlichen und deren Bezugspersonen, Erwachsenen und Fachleuten bei Fragen und Problemen in Zusammenhang mit illegalen Drogen, Alkohol, Tabak oder Verhaltenssüchten und bei suchtmittelbedingten persönlichen Krisensituationen; ambulante Psychotherapie für Jugendliche, Eltern und Familien; Sprechstunden und Interventionsprogramme nach. Jugendliche. In der Lebenswelt von Jugendlichen verbindet sich Analoges und Digitales immer stärker. Die Jugend von heute und ihr hybrider Alltag stehen im Fokus des aktuellen SuchtMagazin. Weiter finden Sie im Heft vielfältige Beiträge zur Suchtprävention in Schulen, zu Cannabis und Jugendschutz, zum Substanz­konsum von jungen Menschen in Fussballszenen sowie eine kritische Würdigung.

Abgabe & Verkauf (Wirtschaft) Wirtschafts - Kanton Bern

Das ist menschlich und musikalisch kein Problem, aber vom Jugendschutz her durchaus. Wie geht Ihr mit solchen Situationen um? Tatsache ist, dass das wohl Tanzveranstaltungen sind, da wird Alkohol ausgeschenkt, das alles findet meist nach 22h statt. Demnächst steht ein Gig an in Bern, das ist ja nicht mal EU... da gelten nochmal andere Gesetze Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Für Cannabis (Haschisch, Marihuana) konsumierende Jugendliche und junge Erwachsene halten die Beratungsstellen spezielle Angebote vor. Kostenfreien Rat und Information erhalten Eltern und Angehörige auch in den Berliner Erziehungs- und Familienberatungsstellen sowie den Kinder- und Jugendgesundheitsdiensten der Berliner Gesundheitsämter Jugendliche Abhängige im Fokus. Zwei Prozent der Achtklässler in der Stadt Bern konsumieren regelmässig Alkohol. Gemäss einem Bericht der Sozialdirektion trinken die Jugendlichen beim Bahnhof. Noch immer wird Jugendlichen im Kanton Bern widerrechtlich Alkohol und Tabak verkauft. Zu diesem Schluss kommt das Blaue Kreuz, das letztes Jahr Testkäufe durch Jugendliche in 38 Berner Gemeinden.

Online-Beratung bei Fragen zu Drogen, Alkohol und Suchtproblemen - kostenlos und anonym. Beratungsarten: Sprechstunde, per E-Mail, im Chat, im Forum, Selbsttests, Hilfe vor Ort. Registrieren Sie sich und diskutieren Sie Ihre Themen rund um die Uhr im Forum Auch «harter Alkohol», also Spirituosen, wird von rund 75 % bereits ab und zu im Becher gelandet. Knapp die Hälfte der Lernenden konsumiert regelmässig Vodka, Gin und Co.. Damit liegen die Zahlen höher, als etwa bei der Schweizerischen Gesundheitsbefragung, wo Jugendliche zwischen 15-24 Jahren zu ihrem Alkoholkonsum befragt wurden In der Schweiz gibt es gesetzliche Bestimmungen, die Kinder und Jugendliche vor Alkohol schützen. Strassenverkehr Die Grenze im Strassenverkehr liegt bei 0,5 Promille

Alkohol - Jugendschutz - feel-ok

Der Jugendschutz sagt Folgendes aus: Es darf kein Alkohol an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verkauft oder ausgeschenkt werden. Bier und Wein dürfen nur an über 16-Jährige verkauft oder ausgeschenkt werden. Spirituosen, Aperitife und Alcopops dürfen nur an über 18-Jährige verkauft oder ausgeschenkt werden Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung. Kennzeichen eines Alkohol-Notfalls sind vor allem starker Alkoholgeruch, starke Erregung, Aggressivität, Gewaltbereitschaft, Schmerzunempfindlichkeit, verlängerte Reaktionszeit bis hin zu Bewusstlosigkeit und Koma, Störungen beim Gehen und Sprechen bis hin zu Bewegungsunfähigkeit, Atemproblemen oder gar Atemlähmung Alkohol und Arbeit Intervention im Rahmen des betrieblichen Ge-sundheitsmanagements Dauerbrenner Jugendschutz 22 Jahre Testkäufe im Kanton Bern zeichnen ein positives Bild 20 Jahre Azzurro Interview mit den Mit-gründerinnen Hanni Wil-limann und Maria Zaugg Einblick in unsere Arbeit Theater-Music-Show zum Thema lohnender Verzicht. 20 Jahre später darf man sagen, dass mit roundabout die. Alkohol kann körperlich und psychisch abhängig machen. Von einer körperlichen Abhängigkeit spricht man, wenn der Organismus den Alkohol in den Stoffwechsel eingebaut hat, den Alkohol also braucht, um funktionieren zu können. Der Körper gewöhnt sich zunehmend an ihn. Entzugserscheinungen können sich einstellen: Nervosität. Alkohol. Übermässiger Alkoholkonsum ist eine der Hauptursachen für vorzeitige Sterblichkeit und für Beeinträchtigungen der Gesundheit. Es gibt zwei Formen von risikoreichem Alkoholkonsum: chronisch riskanter Konsum (regelmässig zu viel trinken) und Rauschtrinken (bei einer Gelegenheit zu viel trinken). Alkoholkonsum 2017 . Männer. Frauen. Täglicher Alkoholkonsum (%) 14,9: 7,1.

Testkäufe: Alkohol für Jugendliche - wegen Rechenfehler

Die Stadt Bern, das Bierhübeli und das Blaue Kreuz haben zum ersten Mal gemeinsam eine Schulung für Verkaufs- und Servicepersonal zum Thema Alkohol und Tabak durchgeführt. Dabei wurden die Teilnehmenden über die Auswirkungen von übermässigem Alkoholkonsum und die gesetzlichen Grundlagen insbesondere bezüglich des Jugendschutzes informiert Jugendschutz alkohol plakat download. Für Betroffene die diskret & schnell ihr Alkoholproblem erledigen müssen. Erprobte Methode. Buchen Sie ein kostenloses Beratungsgespräch um diskret Ihr Alkoholproblem zu besprechen Moderne Kunst für dein Zuhause. Breites Sortiment aus Postern und Rahmen. Kreiere jetzt deine eigene Bilderwand Jugendschutz alkohol plakat download Plakat für den. Bernischer Grosser Rat fordert Jugendschutz-Gesetz. Der bernische grosse Rat hat am Montag einstimmig entschieden, dass der Berner Regierungsrat in Bezug auf Alkohol und Tabak ein Konzept erarbeiten muss. Dieses soll den Vollzug der gesetzlichen Bestimmungen beim Jugendschutz aufzeigen. TEXT - 11.9.200

Bier, Wein und Spirituosen sind Genussmittel und sollen

Jugendliche, Alkohol, gesetzliche Regelungen: Kenn dein Limi

Alkoholgesetz: Fokus auf Jugendschutz und Erhältlichkeit von Alkohol in der Nacht Bern, 07.09.2011 - Der Bundesrat hat heute den Ergebnisbericht über die Vernehmlassung zur Totalrevision des Alkoholgesetzes zur Kenntnis genommen und Grundsatzentscheide für das weitere Vorgehen gefällt. Der Staat wird die Alkoholherstellung von veralteten Einschränkungen befreien. Zudem wird die Branche in. Lieber schlau als blau wurde als Alkohol-Präventions-Programm für Schulen entwickelt. Im Mittelpunkt steht ein Trinkexperiment, in dem Jugendliche unter sicheren Rahmen (Bern, 2014 ) Klein, Michael: Gewaltverhalten junger Menschen unter Alkoholeinfluss Bestandsaufnahme und Perspektiven . Der Autor diskutiert Ergebnisse verschiedener Studien, die einen kausalen Zusammenhang zwischen. Als Zielpublikum gelten in erster Linie Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren. Ihnen soll eine preiswerte Möglichkeit geboten werden in der Stadt Bern feiern zu können. Es wird keine Altersobergrenze definiert. Ausser im Clubbetrieb sind auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren willkommen. Die Einspruch Diskothek ist ein Ort für junge Menschen, welche herkömmliche Ausgehangebote.

Aus welchen Motiven trinken Jugendliche Alkohol? Wie hängen Affektivität, Trinkmotive und Alkoholkonsum zusammen? Gibt es jeweils Unterschiede zwischen hoch- und niedrigriskant konsumierenden Jugendlichen? Variieren die Motivstärken tagesabhängig? Während eines vierwöchigen Untersuchungszeitraumes wurden bei 38 Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren Trinkmotive, Affektivität und. Quelle: Expertengruppe Weiterbildung Sucht, Bern 2014. Förderung von Risikokompetenz es gibt vielfältige Motive, sich riskant zu verhalten Erleben von Rausch, Euphorie und Ekstase Zugehörigkeit, Grenzgänge Kontrollverlust oder Selbstschädigung Grundhaltung: Junge Menschen können kompetente Rausch- und Risikostrategien erlernen Diskussion von Rausch und Risiko als ambivalent besetz TG: Gesetz über das Verbot der Plakatwerbung für Tabak und Alkohol sowie über den Jugendschutz beim Verkauf von Tabakwaren (RB 812.4) vom 21.06.2006 Werbeeinschränkungen - §1 Abs. 1 Nr. Zum dritten Mal findet die Jugendschutzschulung «Fit für den Verkauf von Alkohol?» im Berner Eventlokal Bierhübeli statt. Dabei werden Bar- und Servicepersonen von Mitarbeiten-den des Blauen Kreuzes Bern-Solothurn-Freiburg zum Thema Alkoholausschank geschult und sensibilisiert. Das Angebot wird in Kooperation mit der Stadt Bern. Alkohol und das jugendliche Gehirn • neurokognitive Funktion • Aufmerksamkeit, räumlich-visuelle Fähigkeiten • Anomalitäten bzw. Veränderungen in Gehirnstruktur und -funktion Hippocampus -Volumen Riskanter Alkoholkonsum während der Jugend assoziiert mit: weiße Substanz • neurale Reaktionen während der Informationsverarbeitung • Gehirnaktivität in den Regionen, die für die.

  • Geh meinen weg lyrics.
  • Jva bochum.
  • Unfallberichte lesen.
  • Poetry slam zürich 2019.
  • Pho wiesendamm.
  • Tribute von panem 2 netflix.
  • اخبار تصویری رادیو فردا.
  • Nba schedule.
  • Affenberg landskron bewertung.
  • Us steel logo.
  • Shahrukh khan 2018.
  • Em qualifikationsspiele.
  • Arduino serial protocol.
  • Zündlichtpistole testsieger.
  • Finden mich frauen attraktiv.
  • St blasien domkonzerte 2018.
  • Enable text selection css.
  • Stickerei berlin lichtenberg.
  • Philips avent android.
  • Flixbus frankfurt berlin.
  • Unterwegs.orf.at rezepte.
  • Jbed android.
  • Fritzbox 7590 optimal einstellen.
  • Promised movie.
  • Beliebtestes instagram bild.
  • Körperwerk preise.
  • Corona zitrone schneiden.
  • Flug de 2198 nach varadero.
  • Ärztliche bescheinigung geschäftsfähigkeit vordruck.
  • Aco classic dreh /kippeinsatz.
  • Marie namenstag.
  • County challenge tester.
  • P konto sparkasse.
  • Hekate persephone.
  • Wellness wochenende oberösterreich.
  • Wilhelma stuttgart tiere.
  • Abc kino.
  • Mischinstallation kupfer edelstahl.
  • Webcam obere argen.
  • Tierverhalten berlin.
  • Mögen engel dich begleiten gotteslob.